Professor Dr. Christian-Henner Hentsch M.A., LL.M.

Professur für Urheber- und Medienrecht.

Adresse

Campus Südstadt – Claudiusstraße 1 – 50678 Köln – Raum A1.50
Postanschrift: TH Köln – Gustav-Heinemann-Ufer 54 – 50968 Köln

Phone:

0221-8275-3813

Email:

christian-henner.hentsch@th-koeln.de

Monographien

  • Die Bergischen Stahlgesetze. Der Beginn des modernen Markenschutzes (Promotion), Köln 2010.

Lehrbücher

  • Schwartmann/Hentsch, Falltraining im Urheberrecht, Heidelberg 2016.

Kommentare

  • Dreyer/Kotthoff/Meckel/Hentsch, Urheberrecht, 4. Auflage, Heidelberg 2018, §§ 54-54h, 60a-61c, 63a, 87f-h UrhG, VGG.
  • Sporn/Hentsch, in: Schwartmann (Hrsg.), Praxishandbuch Medien-, IT- und Urheberrecht, 4. Auflage, Heidelberg 2017, Recht der Verwertungsgesellschaften, 1371-1391.
  • Schwartmann/Hentsch, in: Bornemann/Erdemir (Hrsg.), Jugendmedienschutz-Staatsvertrag, 1. Auflage, Baden-Baden 2017, § 1.

Aufsätze und wissenschaftliche Beiträge

  • Hentsch, Erledigung durch Zeitablauf – Keine Erforderlichkeit einer technologieneutralen Ausgestaltung der Kabelweitersendung für Sendeunternehmen, ZGE 3/2015.
  • Schwartmann/Hentsch, Eigentum an Daten – Das Urheberrecht als Pate für ein Datenverwertungsrecht, RDV 5/2015, 221-231.
  • Hentsch, Suchmaschinenneutralität! Aber wie?, MMR 2015, 434-438.
  • Krings/Hentsch, Das neue Zweitverwertungsrecht, ZUM 2013, 909-913.
  • seit 2019
  • seit 2018
    • Professor für Urheber- und Medienrecht an der TH Köln
  • seit 2016
  • seit 2015
  • 2013 – 2015
    • Leiter Politik bei der VG Media GmbH
  • 2012 – 2016
    • Geschäftsführung des Gesprächs- und Arbeitskreises Geistiges Eigentum (enGAGE!) e.V.
  • 20092013
    • Wissenschaftl. Mitarbeiter beim stellvertr. Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Prof. Dr. Günter Krings MdB
  • 2007 – 2009
    • Lehrbeauftragter am Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn
  • 2007 – 2009
    • Promotion und Wissenschaftl. Mitarbeiter an der Universität Bonn
  • 2005 – 2007
    • Juristisches Referendariat beim OLG Düsseldorf
  • 2005
    • Magister Artium in Verfassungs-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Bonn
  • 2004
    • Erstes juristisches Staatsexamen beim LJPA Düsseldorf
AKTUELLES